Maradreamcats
Maradreamcats 
Loading

Wissenswertes / Gesundheitstipps

Katzenkrankheiten

FIV Immundefizienz ( Katzenaids )

FIV ist eine Immunschwächekrankheit auch als Katzenaids bekannt. Es ist eine Infektionskrankheit ausgelöst durch das Immunschwäche Virus.

Die Ansteckung erfolgt meist durch Bisse infizierter Tiere. Auch trächtige infizierte Tiere können das Virus auf ihre Nachkommen übertragen.

Infizierte Tiere können lange, ähnlich wie der Mensch, mit dem Virus leben, ohne zu erkranken.

Bricht die Krankheit jedoch aus, führt sie unweigerlich zum Tod.

Einen hundertprozentigen Impfstoff gibt es leider noch nicht.

Einzige Vorbeugung, kranke Tiere von gesunden trennen.

Zu erkennen durch Bluttest.

FeLV Leukose-Feline Leukämie Virus

Katzenleukose ist eine Leukämie Erkrankung, eine der häufigsten Infektionskrankheiten bei der Katze.

Ansteckung: Speichelfluß, Tränenflüssigkeit, unsaubere und infizierte Gegenstände wie Katzentoilette.

Von der Ansteckung bis zum Ausbruch können Monate bis Jahre vergehen.

Symptom:Appetitlosigkeit, Durchfall, Blut im Kot, Atembeschwerden,

starker Durst, geschwollene Lymph-Knoten bis hin zu bösartigen Tumoren.

Die Diagnose kann durch einen Bluttest gestellt werden.

Zur Vorbeugung gibt es geeigneten Impfstoff.

 

Fip feline infektiöse Peritonitis

                                                  Autor: Gabriele Kamber

                                                 Autor: Tyrol Lions BKH Zucht

                            Autor: Dr. Diane Addie Dozentin für klinische Veterinärviologie

Katzenseuche-Felines Parvovirus

Die Katzenseuche wird durch Infektion mit dem Parvovirus ausgelöst.

Symptome: Erbrechen, Durchfall, ( Diarrhoe ) Austrocknung, ( Dehydration ) Mangel an weißen Blutkörperchen, ( Leukopenie ) Hohes Fieber, und Appetitlosigkeit.

Wenn das Tier nicht im Frühstadium behandelt wird kann der Tod nach Stunden oder wenigen Tagen eintreten.

Übertragung: von Tier zu Tier aber auch durch Tröpfcheninfektion bei Husten oder Niesen oder durch infizierte Gegenstände.

Vorbeugung: Katzen regelmäßig und ausreichend impfen.

Katzenschnupfen-Feline Virale Rhinotracheitis

Katzenschnupfen ist eine Infektionskrankheit die durch verschiedene Viren wie Calici Viren, Herpes Viren, so wie verschiedene Bakterien wie Mykoplasmen ausgelöst werden kann. Katzenschnupfen ist hoch ansteckend.

Die Inkubationszeit beträgt nur wenige Tage. ( in der Regel 1-5 Tage )

Symptome: hohes Fieber, häufiges niesen, anschwellen von Mandeln und Lymphknoten, tränende Augen, tropfende Nase, Entzündung der Mundschleimhäute so wie der Augen, Appetitlosigkeit.

Der Krankheit kann durch geeigneten Impfstoff vorgebeugt werden.

Leider ist der Impfstoff manchmal wirkungslos da das Virus sich ständig verändert.

Katzen die die Krankheit überstanden haben sind meist ein Lebenlang Träger dieses Virus und können so gesunde Katzen anstecken. 

 

Wer mehr wissen möchte bitte Bild anklicken

 

 

 

                                                       Autor: Silvia Röll-Becker

Tollwut-Rabies, Lyssa

Tollwut ist eine immer tödlich verlaufende Viruserkrankung, die durch das

Tollwut-Virus aus der Gruppe der Rhabdo-Viren ausgelöst wird.

Ansteckung durch Speichel der duch Bisse oder durch Wunden in den Körper gelangt.

Symptome: vermährter Speichelfluß, Unruhe, Nervosität, Schluckbeschwerden, Angstzustände, bei fortgeschritenem Stadium Lähmung  die letztändlich zum Tode führt.

Inkubationszeit: wenige Tage bis mehrere Monate.

Vorbeugung nur durch geeigneten Impfstoff.

FHV Feline Herpes Virus-Rhinotracheitis

FHV/FCH ist eine Atemwegserkrankung durch Infektion der oberen Atemwege mit Herpes-Bakterien und Viren. ( Calici-Virus, Chlamydien )

Symptome: niesen, Entzündung der Nase, Bindehautentzündung.

Übertragung: Speichel, Nasensekret, Tränenflüssigkeit.

Die Krankheit kann harmlose bis schwere Symptome haben.

Die Tiere sind nach überstandener Krankheit meist ein Lebenlang träger

diese Virus. Oft ohne weitere Symptome und können so gesunde Tiere anstecken.

Impfung ist möglich, schützt aber nicht immer vor Infektion.

 

Wer mehr wissen möchte bitte Bild anklicken

                                                   Autor: Silvia Röll-Becker

Lyme Borreliose-Hirnhautentzündung

Hirnhautentzündung ist eine durch Zeckenbisse übertragene Infektionskrankheit.

Symptome: schmerzen in Gelenken und Gliedmaßen, Fieber und Bewegungsstörungen, Verhaltensstörungen und Apathie.

Behandlung: Antibiotika ( Penicilin )

Vorbeugung: regelmäßige Kontrolle nach Zecken. Im Handel und beim Tierarzt gibt es geeignete Präparate gegen Zecken.

Pseudowut ( Juckseuche ) Aujeszkysche Krankheit

Bei der Pseudowut handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die bei der Katza als auch bei anderen Säugetieren durch das Suine Herpesvirus

oder Pseudorubies Virus ausgelöst wird.

Symptome: fast wie bei der Tollwut. Unruhe, Zucken, Nervosität, Juckreiz.

Die Pseudowut wird oft durch Schweinefleisch auf die Katze übertragen. Darum sollte bei der Fütterung der Katze rohes Schweinefleisch tabu sein.

Beim kochen des Schweinefleisches gehen die Viren kaputt. Die Pseudowut

lässt sich weder behandeln noch am lebenden Tier diagnostizieren. Der verlauf der Krankheit ist immer tödlich.

Fia ( Blutarmut )-Feline Infektiöse Anämie

FIA ist eine durch den Erreger Haemobarton elle felis aus der Gruppe der

Mycoplasmen ( Bakterien ) ausgelöste Infektionskrankheit des Blutes bei der Katze.

Die FIA löst eine Zerstörung der roten Blutkörperchen aus, die für den Sauerstofftransport im Körper verantwortlich ist.

Symptome: Fieber, Gewichtsabnahme, Müdigkeit, Appetitlosigkeit.

Übertragung: Bisse von Flöhen, Bisse von infizierten Tieren

Behandlung: Verabreichung von Tetracyclin einem antibiotischen Wirkstoff

zur Hemmung Eiweisbildender Bakterien.

PKD-Polycystickidney Disease

PKD ist eine vererbbare Nierenerkrankung, wobei die Nieren von Zysten befallen werden, die letztlich zum Tode der Katze durch Nierenversagen führen können. In der Regel zeigt sich PKD erst bei älteren Katzen.

Symptome: Appetitlosigkeit, großer Durst, starker Harndrang, Gewichtsabnahme und Depressionen.

Behandlung: es gibt zur Zeit keine spezielle Behandlung gegen PKD.

Oft betroffene Rassen: Perser, BKH, BLH, Main Coon

kann aber auch andere Rassen treffen

HCM hypertrophe Cadiomyopathie

HCM ist eine Herzerkrankung bei der Katze. (gibt es auch beim Menschen)

Krankheitszeichen: Verdickung der linken Herzkammerwand ( Ventrikel )

die so wohl global als auch regional sein kann, eine Verdickung der Papillarmuskeln, eine systolische Vorwärtsbewegung der Mitralklappe,

schließlich eine Vergrößerung der linken Herzkammer und letztendlich

Herzschwäche und Herzversagen.

Klinische Anzeichen treten erst dann auf, wenn die Krankheit weit vortgeschritten ist.


Der Tod durch HCM kann durch 3 Mechanismen erfolgen.

- Plötzlicher Herztod

  z.B. Rhytmusstörungen, Kammerflimmern

 

- Herzversagen

   Symptome: Herzrasen, beschleunigte Atmung, Kurzatmigkeit, 

   Lungenödem und Pleuraererguß

 

- Thrombenbildung

   die Thromben können abgelöst werden und gelangen dann in den 

   arteriellen Kreislauf. Folge Arterienverschluß

 

Meist betroffene Rasse Main coon

Kann aber auch andere Rassen trefen            

Chlamydien ( Chlamydiose )

Chlamydien gehören zu der Gruppe der Zoonosen. Sie sind extrem ansteckend.Die Inkubationszeit bertägt 2-10 Tage. Die Übertragung findet

durch Tröpfcheninfektion, Schmierinfektion, oder durch einatmen von infiziertem Staub statt.

Symptome: husten, niesen, danach Augenentzündung, Fieber.

Ein schleimeitriger Augen und Nasenfluß wird oft beobachtet.

Es kann auch zu einer Lungenentzündung kommen. Durch Untersuchung von Tränenflüßigkeit kann der Chlamydien-Erreger festgestellt werden.

Behandlung: Antibiotika und Baypamun

Sollte nach Abklingen der Krankheit noch mindestens 14 Tage weiter verabreicht werden um ein neues ausbrechen der Krankheit zu verhindern

Toxoplasmose

Toxoplamose ist eine häufig auftretende Infektionskrankheit auch beim Menschen und bei anderen Säugetieren, übertragen durch den Parasiten

Toxoplasma gondii. Hauptwirt für den Erreger sind Katzen, in deren Darm sich Vorstadien des Einzellers bilden, die durch die Exkremente ausgeschieden werden. Die Einzeller sind über Erde ( z.B. Gartenarbeit )

Rohe Eier, Milchproduckte und rohes Fleisch übertragbar. In der Regel ist

Toxoplasmose kein Problem auch beim Menschen nicht ( äußert sich meist in einer leichten Grippe ) Nur werdende Mütter sollten vorsichtig sein da der Einzeller dem Fötus schaden kann. Zur Vorsicht sollte sich eine Schwangere testen lassen.


wusten Sie schon

das...

-  einige Zimmerpflanzen für Katzen giftig sind (z.B. Dieffenbachia, Primel,

    Alpenveilchen, Weihnachtsstern )

-  Trinkwasser mindestens 2m von Futter aufgestellt werden sollte

-   man Katzen keine Kuhmilch geben sollte

-   Katzen im dunklen sehr gut sehen

-   Katzen mit ihren Schnurrhaaren fühlen können

NEUES / News

Aktualisiert am

28..08.15

Jette ist am 30.06.15 bei uns eingezogen

"Meine bunte Bilderwelt"

Hurra mein Murkel ist wieder da

Katzenverein Leverkusen e.V.

Im Wolfhagen 19 b

42929 Wermelskirchen

Tel.: 02196-887472

 

www.kvlev.de


www.zooplus.de - Mein Haustiershop: Alles für Ihre Katze!

Hier werden meine Tiere regelmäßig vorgestellt

wir sind was wir denken,

Kraft der Gedanken sorgenfrei,

gesund,glücklich und erfolgreich

Man hat den Eindruck,dass die moderne Physik auf der Annahme beruht,

die irgend wie dem Lächeln einer Katze gleicht die garnicht da ist

 

Albert Einstein

Die Katze ist das einzige vierbeinige Tier,das dem Menschen einredet es zu erhalten,es brauche dafür aber nichts zu tun.

 

Kurt Tucholsky

Katzen erreichen mühelos was uns Menshen versagt bleibt:durchs Leben zu gehen ohne Lärm zu machen

 

Ernest Hemingway

Du musst die Laufrichtung ändern sagte die Katze zur Maus und fraß sie

 

Franz Kafka

Ein Heim wird erst gemütlich, wenn sich darin eine Katze befindet, denn nichts ist beruhingender und schöner als eine schnurrende und schmusende Katze im Arm zu halten. 

 

M.K

Hunde kommen wenn du sie rufst.Katzen nehmen deine Nachricht zur Kenntnis und kommen eventuell später darauf zurück.

 

Mary Bly

Gott schuf die Katze damit der Mensch einen Tiger zum streicheln hat.

 

Victor Hugo

Frauen sind wie Katzen:Beide kann man nur zwingen,das zu tun was man selber mag.

 

Coletta

Eine Katze in Handschuhen fängt keine Mäuse.

 

Benjamin Frenklin

Katzen sind die rücksichtsvollsten Gesellschafter die man sich wünschen kann.

 

Paplo Picasso

Wer eine Katze hat braucht das Alleinsein nicht zu fürchten.

 

Daniel Defoe

Die Augen der Katze leuchten wie Sterne in der Nacht.

 

M.K.

Das Leben und dazu eine Katze,das ergibt eine unglaubliche Summe.

 

Rainer Maria Rilke

Katzen sind das A und das O. Der Anfang und das Ende meines Lebens.

 

M.K.

Du und ich wir sind Seelenverwante.

 

M.K.

Jedes Katzentier ist ein Meisterstück der Natur.

 

Leonardo da Vinchi

Respekt vor der Katze ist der Anfang jeglichen Sinnes vor der Ästhetik.

 

Grasmus Darwin

Ein wundervolles weiches Fell, schwarz und hell,so seidig,üppig,voller Pracht,wie Wolkenhimmel in der Nacht belohnt die Hand die dich liebkost, mit freundlichem Glück und Trost.

 

Algeran Charle Swinture

Mein edler Freund, ich bitte sehr:Komm doch her sitz neben mir und schau mich dann mit deinen lieben Augen an,mit Augen voller Glanz und Gold,dein Blick er ist so treu und hold.

 

Alegran Charle Swinture

Ich liebe die Katze,weil ich mein Heim genieße und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seelen werden.

 

Jean Cokteau

Wenn sich eine Katze wohl fühlt,kann sie ein unbeschreibliches Geräusch in ihrer Kehle rollen lassen.Es ist das schönste Geräusch der Welt und man nennt es schnurren.

 

Elke Heidenreich

Katzen sind in die Welt gesetzt um das Dogma zu wiederlegen alle Dinge seien geschaffen dem Menschen zu dienen.

 

Paul Gray

Wenn  ich eine Katze anschaue,sehe ich Augensterne leuchten und funkeln.Es hat etwas,was mich berührt und unter Probe stellt.

 

Arais Haupt

Rätzel unzähliger Gesichter,

vulkanisches Feuer,kühle Ferne

und weiche Hügel,

Unbegreiflichkeit...

Katzen sind aus einer Prise

Wüstensand erweckt.

 

Sybille Seidel

 


Jeder der eine Weile mit Katzen zusammen gelebt hat,weiß,dass sie unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.

 

Cleveland Amars

Wenn ich mit meiner Katze spiele,wer weiß,ob sie sich nicht mit mir mehr amüsiert als ich mit ihr.

 

Michel Montagne

Die Augen der Katze sind Fenster,die uns in eine andere Welt blicken lassen

 

aus Irland

Der Mensch lässt sich in zwei Gruppen einteilen,in Katzenliebhaber und von Leben benachteiligte.

 

Francesco Terar

Für eine Katze gibt es keinen triftigen Grund einem anderen Tier zu gehorchen,auch wenn es auf zwei Beinen steht.

 

Sahra Thompson

Ob eine schwarze Katze Unglück bringt,hängt davon ab,ob man ein Mensch oder eine Maus ist.

 

Max O´ Rell

Eine Katze im Heim und du bist nie allein.

Eine Katze auf dem Schoß und die Freude ist groß.

Eine Katze im Bett und es ist schön warm und nett.

 

M.K.

ich war, ich bin und ich bleibe ein Katzennarr.

 

M.K.

Wenn man eine Katze geschimpft und schaut sie dann an,

so wird man von der häßlichen Argwohn befallen,

sie könnte jedes einzelne Wort verstanden haben.

Jedenfalls macht sie ein Gesicht,als hätte sie alles

genaustens notiert-um darauf zurückzukommen.

 

Charlotte Gray


Im Katzengeschlächt scheint das Ehrgefühl anzufangen.

 

Peter Scheitlin

Die Katze hat sich vorgenommen dem Menschen ein Rätzel zu bleiben.

 

Eugen Skasa Weis

Wer den Menschen kennt liebt die Tiere.

 

Sprichwort

Dein Köpfchen so schön und fein,

deine Augen so klar und rein,

dein Körper so schlank und rang,

dein Stimmchen so voll süßem Klang,

dein Wesen so lieb und ehrlich,

für mich bist du unentberlich.

M. K.

Bildquelle Google

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© von-der-rotbuche
2011
Diese Homepage wurde von E.-M. Kasperski und P. Kasperski erstellt.